Roland Rapp von CNC-Technik Mack ist Kammersieger des Feinwerkmechaniker-Handwerks

Roland Rapp Kammersieger

CNC-Technik Mack stellt in 2019 den Kammersieger des Feinwerkmechaniker-Handwerks. Die Ausbildung hat bei Mack schon immer einen hohen Stellenwert und ist nach wie vor „Chefsache“, wie Franz Mack betont.

Ausbildungsmeister Rolf Scheible, der selbst im Unternehmen die Lehre und Meisterprüfung abgelegt hat, ist Stolz auf die Leistung von Roland Rapp und ergänzt: „Es freut mich immer zu sehen, was unsere Auszubildenden über die Lehrzeit alles mitnehmen und welche Fähigkeiten sie sich aneignen. Umsomehr freut es mich, wenn daraus der Kammersieger hervorgeht.“

Mack bildet aktuell an den Standorten in Dornstadt und Burgrieden/Laupheim 22 junge Menschen zum Feinwerkmechniker Fachrichtung Maschinenbau aus. Franz Mack: „Wir werden auch zukünftig auf die Ausbildung setzen und unser Ziel ist es, Jahr für Jahr diese in ein festes Arbeitsverhältnis zu übernehmen und so für die Zukunft gut aufgestellt zu sein.“
 

Mit über 270 Mitarbeitern fertigt Mack für verschiedenste Brachen hochwertige Bauteile bis hin zu kompletten Systemen rund um die CNC-Zerspanung.

Die Mack-Gruppe bietet heute neben den klassischen Zerspanungsbauteilen eine Vielzahl weiterer Fertigungsmöglichkeiten. Dazu zählen Schweißkonstruktionen und Blechkomponenten aus dem Zuschnittzentrum mit Lackiererei und Fräs- und Bohrwerkzeuge aus der eigenen Werkzeugschleiferei. Mit dem neusten Bereich, der Additiven Fertigung, setzt Mack im Metall 3D-Druck auf die Selektive Laser Melting (SLM) Technologie und kann mit dieser Technik Bauteile mit beinahe beliebiger Komplexität herstellen.